anfeuern


anfeuern

* * *

an|feu|ern ['anfɔy̮ɐn], feuerte an, angefeuert <tr.; hat:
antreiben, anspornen:
die Kämpfer, jmds. Mut anfeuern; jmdn. zu immer größeren Leistungen anfeuern; die Zuschauer feuerten die Spieler durch Zurufe an; wir feuerten sie an, ihr Bestes zu geben; von dem/durch den Erfolg angefeuert, versuchte er …
Syn.: anreizen, anstacheln.

* * *

ạn||feu|ern 〈V. tr.; hat
1. etwas \anfeuern in etwas Feuer machen, etwas anheizen, zum Brennen bringen (Ofen)
2. 〈fig.〉 jmdn. \anfeuern kräftig ermuntern, ermutigen, durch Zuruf antreiben, anreizen (bes. bei einem Wettkampf)

* * *

ạn|feu|ern <sw. V.; hat:
1. anzünden, anheizen:
den Ofen, einen Herd, den Kessel a.
2. antreiben, anspornen:
die Sportlerinnen, jmds. Mut a.;
jmdn. zu immer größeren Leistungen a.

* * *

ạn|feu|ern <sw. V.; hat: 1. anzünden, anheizen: den Ofen, einen Herd, den Kessel a. 2. antreiben, anspornen: die Kämpfer, jmds. Mut a.; jmdn. zu immer größeren Leistungen a.; Bogatini ... feuert das Orchester zu rasendem Fortissimo an (Thieß, Legende 196).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anfeuern — Anfeuern, verb. reg. act. 1) Eigentlich, anfangen zu feuern, anzünden und erhitzen. So wird dieses Verbum z.B. in den Schmelzhütten gebraucht, und bedeutet alsdann so viel, als dem Ofen die erforderliche Hitze geben. 2) In weiterer Bedeutung, mit …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • anfeuern — V. (Aufbaustufe) etw. zum Brennen bringen, etw. anzünden Synonyme: anheizen, anschüren, anstecken, einheizen, anmachen (ugs.) Beispiel: Hast du schon den Grill angefeuert? anfeuern V. (Aufbaustufe) jmdn. zu höherer Leistung zwingen Synonyme:… …   Extremes Deutsch

  • Anfeuern — (Feuerw.), die innere Höhlung des Kopfes der Hülfe der Kunstfeuer zu besserer Entzündung mit Anfeuerung, einem dünnen Teig von Mehlpulver u. Branntwein, ausstreichen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • anfeuern — ạn·feu·ern (hat) [Vt] 1 jemanden anfeuern (besonders beim Sport) durch Zurufe usw jemanden zu größeren Leistungen treiben: Die Fans feuerten ihre Mannschaft frenetisch an 2 etwas anfeuern in etwas ein Feuer machen ≈ anzünden <einen Ofen,… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • anfeuern — 1. anbrennen, anfachen, anheizen, anschüren, anzünden, einheizen, zum Brennen bringen; (ugs.): anmachen; (landsch.): anstecken. 2. anregen, Ansporn/Antrieb geben, anspornen, anstacheln, antreiben, aufstacheln, ermutigen, stimulieren; (geh.):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • anfeuern — Feuer: Das altgerm. Substantiv mhd. viur, ahd. fiur (älter fuir), niederl. vuur, engl. fire, aisl. fyrr ist z. B. verwandt mit griech. pȳr »Feuer« und hethit. paḩḩur »Feuer« und beruht mit diesen auf idg. *peu̯ōr, pū̆r, Genitiv *punés… …   Das Herkunftswörterbuch

  • anfeuern — anfeuerntr 1.jmOhrfeigenversetzen.⇨feuern.1950ff. 2.jmFeuerreichen.Wortspielerei.1930ff. 3.jdsGeschlechtslusterregen.DieallgemeineBedeutung»jnermuntern,antreiben«isthierverengtauf»dieLeidenschaftentfachen«.Sold1939ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • anfeuern — aanfeuere …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • anfeuern — ạn|feu|ern …   Die deutsche Rechtschreibung

  • anstacheln — anfeuern, animieren, anspornen, anstiften, antreiben, aufpeitschen, aufstacheln, einen Ansporn geben, stimulieren; (geh.): befeuern; (ugs.): anheizen, anspitzen, auf Touren/Trab bringen, Dampf machen; (salopp): anmachen; (abwertend): aufputschen; …   Das Wörterbuch der Synonyme


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.